startseite aktuell kirche pfarramt lebensstationen gedanken zur jahreszeit kirchenvorstand gottesdienst kirchenmusik gemeindeleben kindergarten kinder und jugend diakonie bücherei 75-jähriges Jubiläum maxfeldboten formulare Internetadressen
impressum und datenschutz

Startseite



startseite aktuell kirche pfarramt lebensstationen gedanken zur jahreszeit kirchenvorstand gottesdienst kirchenmusik gemeindeleben kindergarten kinder und jugend diakonie bücherei 75-jähriges Jubiläum maxfeldboten formulare Internetadressen
impressum und datenschutz

mail an das

Pfarramt:


„Suche Frieden und jage ihm nach!“, so lautet die Jahreslosung für 2019 aus dem Psalm 34,15.

Ein Wort will nicht so recht passen: „jagen“.

Die Jagd hat ja eigentlich mit Frieden nicht besonders viel zu tun. Etwas jagen meint normalerweise, etwas gewaltsam zur Strecke zu bringen.

Und das soll im Zusammenhang mit dem Frieden stehen?

In der hebräischen Urfassung der Bibel wird hier ein Wort verwendet, das bedeutet: etwas unbedingt erreichen wollen.

Es ist also nicht der gewaltsame Aspekt, der in den Worten

des Psalms im Vordergrund steht. Sondern wie dringend und notwendig das Bedürfnis nach Frieden ist.

Diese Dringlichkeit besitzt auch das Wort, das die Lutherbibel mit „suchen“ übersetzt. Es steht in seiner ursprünglichen

hebräischen Bedeutung dafür, dass man etwas ganz intensiv

zu erreichen sucht.

Im Deutschen beschreiben wir so ein intensives Suchen

manchmal mit dem altmodischen Wort „trachten“.

Wenn man Kinder fragt, was sie sich fürs Leben wünschen, dann sagen viele: Frieden.

Sie tragen eine ursprüngliche Sehnsucht nach dem Frieden in

sich, die wir Erwachsene manchmal verlernen. Frieden – ist das nicht unrealistisch, utopisch, ein viel zu großes Wort!?

Derweil wünschen wir alle uns Frieden:

Frieden für die Welt, zwischen den Religionen, für alle Menschen.

Aber auch: Frieden für unsere Familie, im Beruf, für uns selbst.

Die Jahreslosung ruft uns auf, diesen Wunsch nach Frieden unbedingt wachzuhalten und ihm immer wieder nachzugehen. Die Sehnsucht nach Frieden ist schon der erste Schritt hin

dazu, dass Frieden werden kann.


Deswegen: „Suche Frieden und jage ihm nach!“


Ihre

Pfarrerin Julia Illner


Andacht zur

Jahreslosung