mail an das

Pfarramt:

oben

Start Kirche Pfarramt Bücherei Gemeinde Senioren




impressum und datenschutz Nachbargemeinde


Neues in unserer Gemeinde im Februar - März 2022<



nach oben











in unserer Taufkapelle

Ein Ort in unserer Kirche

um zu trauern und zu beten

um Trost zu finden


Allianz gegen rechts

Ich brauche Segen

Segen tanken im Alltag

Die Pandemie bringt viele Menschen an ihre Grenzen. Viele sehnen sich nach Kraft, Ermutigung und Momenten zum Durchatmen.

Ein Segen ist so eine Kraftquelle – eine erlebbare Verbindung zwischen Himmel und Erde:

In Segensworten spiegelt sich die tiefe Erfahrung, dass Gott uns Menschen liebevoll ansieht

und das Gute in uns stärkt.

Die Sehnsucht nach Segen ist auch bei vielen Menschen vorhanden, die selbst keine kirchliche Bindung haben.

Die deutschlandweiten ökumenischen Initiative „Ich brauche Segen“ knüpft an diese Sehnsucht an und möchte mitten im Alltag „Segenstankstellen“ aufstellen.

So geht es konkret: Ein goldfarbener Aufkleber mit dem schlichten Satz

„Ich brauche Segen“ führt über einen QR-Code bzw. die Internetseite

www.segen.jetzt auf zehn verschiedene Segensworte, die gelesen oder als Audio zugesprochen werden können.

Probieren Sie es selbst aus!

Singen wieder möglich!

Nach langer Pause während der Corona-Pandemie ist das gemeinsame Singen im Chor nun wieder möglich!

Für die Feier der Osternacht am Sonntag, 17. April, laden wir Sängerinnen und Sänger mit Erfahrungenim mehrstimmigen Singen zu einemTaizé–Chor ein.

Die Proben dafür finden an den Dienstagen, 5. und 12. April jeweils

um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Maxfeld (1. Stock), Berliner Platz 20 statt.

Interessierte melden sich bitte an, bei KMD Thomas Schuman,

Telefon: 0173 360 79 19 ober Mail: dkthomasschumann@arcor.de.

******************

Sonntag, 10. April, 17.00 Uhr

Benefizkonzert zur Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine

Simone Spaeth, Trompete und Thomas Schumann, Orgel

spielen Werke bekannter Komponisten verschiedener Epochen und Stile

Der Eintritt ist frei! Die Spenden am Ausgang sind für Flüchtlinge aus der Ukraine bestimmt!


Freitag, 15. April 2022, 15.00 Uhr

Musik und Text zum Karfreitag

mit Werken von Johann Sebastian Bach (aus Johannes-Passion) und Josef Gabriel RheinbergerMesse in f-moll op. 62

Elena Eismont, Gesang Thomas Schumann, Orgel Dekan Jonas Schiller

Eintritt frei!

******************

Sonntag, 15. Mai 2022, 10.00 Uhr

Musikalischer Gottesdienst am Sonntag Kantate

mit Musik von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn u.a.

Hyewon Lee, Sopran Lucas Amberger, Tenor Thomas Schumann, Orgel

Pfarrer i.R. Bernt Martin Graßer

Ökumenischer Gottesdienst im Stadtpark

an Himmelfahrt 26. Mai, um 10.00 Uhr

„Grenzenlos – dein Reich hat kein Ende…“

Unter diesem Motto steht der Himmelfahrtsgottesdienst.

Ein grenzenloses Reich, in dem alle friedlich miteinander leben undniemand dem anderen Leid zufügt

danach sehnen wir uns. Gottes Reich wird so sein, so ist es verheißen. Unddieses Reich hat kein Ende.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hoffen wir sehr, dieses Jahr ieder gemeinsam mit unseren Nachbargemeinden und in ökumenischer Verbundenheit am Himmelfahrtstag 1den Gottesdienst im Stadtpark feiern zu können. Die Posaunenchöre werden uns dabei begleiten.

Für Kinder gibt es während des Gottesdienstes eine eigene Aktion.

Im Anschluss laden wir herzlich zu einem Picknick rund um die Reformations-Gedächtnis-Kirche ein. Sie bringen für sich etwas zu Essen und vielleicht auch eine Picknickdecke mit und wir stellen Getränke zum Verkauf.

Außerdem wird auch wieder der Eine-Welt-Stand vor Ort sein und Sie können

Waren aus dem Fairen Handel erwerben.

Herzliche Einladung!

Pfarrerin Kerstin Willmer

Herzliche Einladung zur Orgelfahrt am Samstag, 21. Mai 2022

In diesem Jahr laden wir Sie wiederzu einem musikalischen Tagesausflug

nach Bad Windsheim und Markt Nordheim ein.

Kirchenmusikdirektor Thomas Schumann (Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche in Bayern) spielt und erklärt die große Hey-Orgel in Bad Windsheim St. Kilian und die

restaurierte Barockorgel aus dem Jahr 1786 in St. Georg Markt Nordheim.

Darüber hinaus ist Zeit für ein gemeinsames Mittagessen und Kaffeetrinken.

Die Anmeldung zu dieser Busreise erfolgt durch den Kauf eines Tickets bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet: www.reservix.de.

Anmeldeschluss ist der 14. Mai! Die Kosten pro Person betragen 25,- Euro ohne Verpflegung!

Busabfahrt: Samstag, 21. Mai, 9.30 Uhr auf dem Lorenzer Platz. Rückkunft ca. 18.00 Uhr.

Eine Veranstaltung des Vereins für Kirchenmusik an St. Lorenz e.V.